(Review) Mit Schirm, Charme und Wickeltasche



Titel: Mit Schirm, Charme und Wickeltasche
Autor: Beth McMullen
Seitenanzahl ca: 384

Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-442-47588-9




Klappentext
Wenn ein charmanter Bösewicht nicht nur die Sandburg in die Luft zu sprengen droht..

Mann, Kind, Eigenheim in San Francisco und viel idyllische Spielplatzzeit: Lucy führt das perfekte Familienleben. Bis ihr Ex-Chef sie zurück ins Berufsleben beordert. Das kleine Problem dabei: Lucy war Geheimagentin. Wie soll sie nun ihrem Sohn die Windeln ab gewöhnen und den attraktiven Oberschurken das Handwerk legen? Beides gleichzeitig und ohne, daß ihr ahnungslos er Mann etwas erfährt? Hätte sie mal das Klein gedruckte im Vertrag gelesen: Auch Ex-Agentinnen mit Wickeltasche sind jederzeit reaktivierbar ...

Mein Fazit zu...
Mal vorweg, so dramatisch wie der Klappentext es vorgibt ist die Story nicht.
Es gibt viele Rückblenden, die für mich persönlich etwas langweilig und zu lang waren, in die Zeit wo Lucy noch eine aktive Agentin war. Ohne diese Rückblenden würde man jedoch einiges nicht nachvollziehen können. Amüsant, bzw Actionreicher fand ich jedoch wie ihr Leben durch das auftauchen des Ex-Chef und Bösewicht ganz schön auf den Kopf stellen und wie sie damit umgeht.
Zum Schluß wird man sogar mit einen "Aha" - Effekt belohnt.
Persönlich hoffe ich ein wenig auf eine Vorsetzung und evtl. Auflösung besprechen ihrer Eltern

Kommentare