Dockx Indoorspielplatz

©dockx-berlin.de

Im Februar 2016 haben wir den Indoorspielplatz vom Dockx (Ordensmeisterstraße 3, 12099 Berlin) besucht. Neben den Indoorspielplatz wird dort noch 3D-Minigolf ab 6 Jahre und Lasertagen ab 10 Jahre angeboten.

 Zuerst einmal muß ich sagen das wir einwenig Probleme hatten das Gebäude von Anhieb gleich zu finden. Wenn man nämlich wie wir mit der U-Bahn kommt, steht man zuerst vor einen Einkaufcentrum und vermutet das dort der Indoorspielplatz sein könnte. Leider gab es von der U-Bahn aus keinen Hinweiße wo das Dockx sich verstecken könnte, aber zum Glück gibt es immer Menschen die man ansprechen kann. Als wir das Dockx gefunden haben (nämlich gleich auf der anderen Seite vom Einkaufscentrum), haben wir erstmal das Wasser und die Boote bewundert.Die Aussicht dort ist wirklich wunderschön.

Diese Aussicht kann man in überigen auch von den Tischen aus in den Indoorspielplatz weiter bewundern, d.h. wenn man die Geräuschkulisee ausblendet (die aber in jeden Indoorspielplatz herrscht.) und wem es schwer fällt, der kann sich dort Schalschutzkopfhörer ausleihen.

Gut finde ich, dass man Wertgegenstände in einen Fach einschließen kann.

Den Indoorspielplatz finde ich selber leider etwas unüberschaubar. Von den Sitzplätzen aus hat man sein Kind leider nicht so gut in Sichtweite. 
Auch das die Kinder hauptsächlich in einen Art großen Kletterkäfig unterwegs sind, ist für kleinere Kinder oder sehr schüchterne die Mamis Hand noch brauchen, auch nicht grade vorteilhaft.
Dafür bietet es aber alles mögliche, von rießen Rutsche, Hüpftburg, Bällewurfmaschine bis hin zum Elektroauto. 
Auch an eine süße Krabbelkind Ecke wurde gedacht, die seberat zu den für etwas größere Kinder Spielbereicht befindet. 
Es gibt sogar für Geburtstagsfeiern eigene Räume die man mit durchsichtigen Türen verschließen kann. 
(Wer so einen Raum haben möchte muß diesen vorher reservieren.)

Da es keine Küche gibt, kann man sich essen gerne mitbringen, nur Getränke sind verboten und müssten dort gekauft werden. Aber Eis kann man dort kaufen und sich sogar Pizza bestellen. 
Es gibt auch eine kleine Bar, die etwas abseits liegt, wo man auch für einen Moment ruhe vom Indoorspielplatz Trubel findet.

Die Preise dort (6,90 Euro pro Kind und 2,90Euro pro Erw.) sind auch vollkommend okay. Man kann sich sogar 1 Stunden Ticket für 2,90 Euro holen. 
Natürlich kann man auch Kombipakete kaufen und neben den Indoorspielplatz auch zum Minigolf oder Lasertag gehen.

Wichtig ist hier auch anzumerken, dass ab einer bestimmten Anzahl an Menschen kein einlass mehr zum Indoorspielplatz stattfindet. Man muß dann leider später noch mal hinkommen, wenn einige Besucher gegangen sind.

Im ganzen fand ich den Besuch recht nett und die Kinder hatten sehr viel Spaß. 








Aus Gründen zeige ich keine Gesichter, bitte habt verständniss dafür!




Kommentare

  1. Liebste Nicky,
    es ist immer wieder anregend, deine Texte zu lesen :) Ich habe als Kind solche Indoor-Spielplätze geliebt, hach... Da konnten wir Stunden verbringen und haben uns durch diese "Kletterkäfige" beim Fangenspielen gejagt, haha. Danke für die Erinnerung an diese schönen Momente ;)
    Und etwas von der unzureichenden Ausschilderung kenne ich auch nur zu gut... Oh man /D Aber immer wieder gut zu wissen, dass es da draußen noch nette, hilfsbereite Personen gibt :)

    An dieser Stelle dann auch nochmal ein ganz herzliches Danke für deinen aufbauenden Kommentar! :)

    Alles Liebe,
    Lizzy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen