Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

(Review) Die Wolke

Titel: Die Wolke
Autor: Anike Hage (nach dem Buch von Gudrun Pausewang)
Art: Drama, Katastrophe
Seitenanzahl ca. 175

Verlag:Tokyopop
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8420-0049-0



Klappentext
 Was niemand wahrhaben wollte, passiert: Deutschland erlebt einen Supergaju. Die fünfzehnjährige Janna versucht, sich und ihren kleinen Bruder zu retten. Doch kann es überhaupt Sicherheit vor der radioaktiven Wolke geben...?

Mein Fazit dazu...
 Ob der Manga dem Buch gerecht wird, da gehen die Meinungen auseinander. Fakt ist, dass der Manga kein Leseersatz für das Buch ist, dennoch sich gut eignet sich langsam an das Thema herranzutasten.
Natürlich kann man im Manga nicht alles wiedergeben wie in einen Buch, so ist man hier auf das wesentlichen beschränkt. Trotzdem geht der Manga wunderbar auf die Geschichte von Janna ein, auch wenn man das Gefühl hat das sich die Ereignisse recht schnell aufbauen.
Auch gibt es kleine Veränderungen in der Geschichte, so geht sie z.b. zum Schluss allein zurück um ihren Br…

Wolle Schaf

Schritt für Schritt Anleitung um ein einfaches wollige Schaf zu zeichnen.


(Review) Drachenschnee

Titel: Drachenschnee
Autor: Franziska Steffen & Tina Lindhorst
Art: Chibi (Abgeschlossen)
Seitenanzahl ca: 60

Verlag:Carlsen
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-551-66005-3



Klappentext
 Die Leute vom Mondvolk brauchen den Segen einer Dracheneule, um erwachsen zu werden. Doch die geheimnisvollen Eulen sind sehr selten. Viele Jahre schon wurde keine mehr gesehen.
 Tsuki ist ein Junge vom Mondvolk. Eigentlich ist er schon 19 Jahre alt, doch er besitzt immer noch den Körper eines Kindes. Zusammen mit seinem Freund Saru macht er sich auf, um eine Dracheneule zu finden und seine Kindheit damit endlich zu beenden...

Mein Fazit dazu ...
 Drachenschnee war mein erster Chibi Manga und schon beim Kauf fand ich das Cover sehr süß gestaltet. Noch heute finde ich die Geschichte sehr beeindrucken und sehr schade das es "nur" ein chibi Manga ist, er hätte wirklich mehr Seiten verdient. Trotzdem wurde auf den wenigen Seiten gut auf die verschiedenen Charakteren eingegangen ohne das die Story ihren flü…

Weggenommen

Wie jeden Abend legte ich meine Tochter in ihren Bett und schaltete ihr das Nachtlicht an. Sie beobachtet sehr gern die Sterne was das Nachtlicht an die Decke zauberte und brauchte oft nicht lange bis sie einschlief. Ich ging in der zwischen Zeit in die Küche, um dort den Abwasch zu erledigen. Als ich fast fertig war überkam mich ein merkwürdiges Gefühl, was meinen Magen verkrampfen lies. Sofort wusste ich das irgendetwas nicht stimmt und stürmte in das Zimmer meiner Tochter. Ich sah wie sie sich panisch gegen das Bettanfang drückte. Am anderen Ende war die Dunkelheit, eine bösartige Dunkelheit. Mit voller wucht habe ich die Bratpfanne, die ich vom Abwasch noch immer in der Hand hielt, in die Dunkelheit geworfen. Dann schnabte ich mir meine Tochter und rannte die Treppe zur Tür hinunter.
Ich musste sie absetzen um die Tür zu öffnen, nur einen Moment damit ich die Schlößer öffnen konnte. Einen Moment wo ich ihr den Rücken zukehrte, einen Moment der zu lange dauerte.
Zu spät merkte ic…

Regenbogen Fisch

Schritt für Schritt Anleitung um einen einfachen Regenbogen Fisch zu zeichnen


Treuer Hund

Schritt für Schritt Anleitung um einen treuen Hund zu zeichnen.


Kurzgeschichtensammlung