Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2016 angezeigt.

Die letzten Sekunden

Es war soweit. Der Anruf vom Krankenhaus war gekommen. "Ihn geht es schlechter, er musste ans Atmungsgerät. Kommen sie?" Natürlich komme ich. 
Ich hoffte so, dass er noch Lebte wenn ich komme und zugleich hatte ich Angst ihn so zusehen.
Ich zitterte und mein Herz war ganz schwer als ich ihn sah. Er sah so fremd aus, mit dem Gerät in sein Gesicht und denn nassen Lappen auf seiner Stirn. Der Tropf ging ganz schnell, ich hörte ihn schwer Atmen, seine Augen waren geschlossen. Ich nahm seine Hand vorsichtig und streichelte ihn. 
Am liebsten hätte ich ihn gesagt "Es wird alles gut, ich liebe dich.", doch ich konnte nur leise vor mir her schlurzen. 
Irgendwann brauchte ich eine pause und wollte eine Rauchen. "Denken sie daran, vielleicht ist er nicht mehr wenn sie jetzt gehen. Überlegen sie es sich.", sprach die Schwester leise zu mir und ich schenkte ihr ein lächeln. "Er wird warten." Und ich hatte recht. Als ich zurück war, mein Gesicht ganz verquollen v…

Sommerbad Pankow

Nach gefühlten 100 Jahren war ich auch mal wieder in ein Freibad, bietet sich schließlich an wenn man eins in der Nähe hat.

 Es handelt sich hierbei um das Sommerbad Pankow(Wolfshagener Straße 91-93, Berlin 13187), was Sommersession bedingt geöffnet hat. Letztes Jahr hatten sie wohl verkürzte Einlasszeiten, dieses Jahr ist das Bad die ganze Woche über von 9-20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist pro Erwachsenen 5,50 Euro und pro Kind 3,50 Euro. Natürlich gibt es auch Familienkarten und Co.


Ich bin so gegen 12.30 Uhr angekommen und musste fast eine Stunde warten bis ich an der Kasse war. Angeblich gab es aber ein Stromausfall weshalb es solange gedauert hat. Das lange warten und die Hitze macht bekanntlich einige Menschen aggressiv, so konnte man bald eine Prügelei beobachten. Die Security war schnell Vorort und der Konflikt konnte rasch gelöst werden. Später sah ich auch, wie die Hinteren Tore des Bad verschlossen wurden, so dass sich keiner mehr anstellen konnte. Das Bad hatte wohl seine…

Elektrische Gesichtsreinigungsbürste

Am 25. August 2016 (in online Shop sogar früher) konnte man bei Lidl für 15,99 Euro die elektrische Gesichtsreinigungsbürste von Silvercrest kaufen. Für eine Gesichtsreinigungsbürste ist der Preis recht günstig, da war ich etwas skeptisch, ob sie auch hält was versprochen wird.
Zu kaufen gab es die Gesichtsreinigungsbürste in zwei Farben, lila (für normale und Mischhaut) und Mint (für Mischhaut).  Auch wenn ich eher eine Mischhaut habe, habe ich mir die Lila variante ausgesucht. Persönlich fand ich ja, das die Gesichtsreinigungsürste eher unhandlich aussieht, aber sie lag eigentlich recht bequem in der Hand. Die Bedienung ist auch einfach und schnell zu verstehen.  Es gibt 6 Reinigungs- und 3 Massagevibrationsstufen  (Anti-Aging-Effekt), so dass man sich selbst aussuchen kann was einen gefällt. Weiche abgerundete Silikon-Noppen sorgen nicht nur für eine gründliche und vitalisierende Reinung, sondern auch für ein angenehmes Gefühl auf der Haut.
Was mir auch gefällt ist, dass es nach ei…

Meine Haustiere

Kommen wir zum zweiten Teil von Lulus Event-Woche "Tierische Freunde/Begleiter".

Dies ist wieder einmal eine gute Gelegenheit meine Haustiere vorzustellen. Wer mir auf Instagram folgt, kennt schon mal einige Fotos von ihnen, aber noch nicht welche Geschichten hinter den Tieren steckt.


Dies sind meine zwei alten Damen Ninchen (links) und Nena (rechts), die schon stolze 7 Jahre alt sind.
Bekommen habe ich sie, als sie noch ganz klein waren und grade mal so alt waren um von ihrer Mama weg zu dürfen. Die beiden haben sich sofort verstanden und sind heute noch unzertrennlich, dabei ist ihr Charakter sehr unterschiedlich. Nena ist nämlich recht ängstlich und Menschen gebunden. Ninchen hat von nichts Angst und den Mensch braucht sie eher weniger.
Beide sind sie aber sehr ruhig und gelassen, nichts bringt sie aus der Ruhe.



Die süße Pepe hat schon über 6 Jahre auf dem buckel und ich haben sie erst seit diesem Jahr.
Leider war ihr vorheriges Leben nicht sehr schön, denn sie war nur im…

Trauer/Schmerz

Maskottchen/Begleiter leicht gezeichnet

Auf Pink Pearl Infostartet wieder eine Event-Woche, bei der man vom 20.08.2016 - 28.20.2016 über das Thema "Tierisch Freunde/Begleiter" bloggen soll/kann.
Natürlich nehme ich daran sehr gerne Teil, denn das Thema spricht mich nicht nur an, sondern so habe ich auch mal die Gelegenheit zu zeigen wie man eins dieser spektakulären Maskottchen/Begleiter, die man aus Anime und Mangas kennt, selber kreieren und zeichnen kann.

Im Grunde ist das sehr einfach, man braucht nur ein paar Kreise oder Dreiecke zeichnen, denn diese zwei Dinge sind eine gute Grundlage für Maskottchen. Auch ein wenig Fantasie dazu wäre nicht schlecht.

Fangen wir mit den Kreisen zuerst an. 
Ein Kreis allein ist nichts besonderes, oder doch? Mit einen Schnabel, ein paar Flügel und einen Schwanz, wird daraus ein toller magischer Vogel.


Weiter geht es mit den Dreieck.
Hier gilt das selbe wie bei den Kreis, auch aus einen gewöhnlichen Dreieck kann mit zusätzlichen Dreiecken oder Arme und Augen ein tolles Fantasie-We…

Schlossberghöhlen Homburg

In meinen Sommerurlaub hat es mich in den wunderschönen Schlossberghöhlen Homburg verschlagen.

Es ist eins der größten Buntsteinhöhlen in Europa die von Menschenhand geschaffen wurden. Ursprünglich wurde im 17. Jahrhundert Sand für die Glasherstellung gewonnen. Die Höhlen wurden nach der französischen Besatzungszeit (1679 - 1714) vergessen und wurden in den 1930er Jahren von spielenden Kindern wiederentdeckt. Im 2. Weltkrieg dienten die Höhlen als Schutzraum vor Luftangriffen.
Inzwischen sind sie eine Touristenattraktion.


Insgesamt erschließen sich 12 Ebenen, besuchen konnte ich davon  Ebene 1-3, 9-11.
Zu sehen waren hier u.a. die verschieden Sandschichten, spuren vom Meer, die Unterkünften von den Menschen die sich im 2. Weltkrieg versteckten, der Regierungsbunker der 1950ern unter Johannes Hoffmann gebaut wurde, der Thronsaal, verschiedene Schächte uvm.





Die Höhlen sind wirklich beeindrucken und es jagt einen auch ein wenig Angst ein so tief in einer Höhle zu sein, die noch soviel G…

Mein erstes mal Ostsee

Ich gebe es zu, ich bin 1984 geboren und war noch nie an der Ostsee. Irgendwie hat es sich leider nie ergeben, obwohl ich es mir so oft vorgenommen habe und die Ostsee noch nicht mal soweit weg ist von Berlin.



Nun aber habe ich mir diesen Wunsch erfüllt, in nur drei Stunden fahrt war ich da, an der Ostsee, bzw. am Kölpinsee. Um 4 Uhr morgens musste ich los, aber es hat sich wirklich gelohnt. Es war traumhaft das weite Meer zusehen was sich mit den Himmel verschmolzt und den Sand zu spüren der so fein war wie Mehl.  Und obwohl die Wetter-App vorhergesagt hat das es 22 Grad und Wolkig sein würde, war es aber unglaublich heiß. Dementsprechend war ich leider unpassend gekleidet. Es gab zwar einige Shops wo man wirklich tolle Sachen und auch Souvenir kaufen konnte, aber leider nur einer der auch Badebekleidung, mit sehr hohen Preise hatte. Egal, man gönnt sich sonst nicht viel im Leben.
Endlich gerüstet für den Strand, war ich trotzdem wie ein unruhiger Geist, den es gab so viele Eindrücke …

Zugeflogen, das Blogstöckchen

Unglaublich aber wahr, die liebeLulu von Pink Pearl Info hat mir ein Blogstöckchenzugeworfen.
Im Grunde ist das Blogstöckchen wie der "Liebster-Award", bei den man 11 Fragen beantworten soll und anschließend ebenfalls andere Blogger 11 Fragen stellt usw.
Das Ziel dabei ist es die Person hinter dem Blog besser kennen zulernen und sich mit anderen Blogger zuvernetzen. Außerdem macht es Spaß.

Nun, damit meine nominierten nicht untergehen, stelle ich diese gleich jetzt vor:
- Akai von Akais Laberecke
- Tatj von Daisukii
- LizzY von Horyziah
Eure fragen lauten:
01. Was hat dich zum Bloggen bewegt?
02. Warum heißt dein Blog wie er heißt?
03. Was hat dein Blog mit dir zu tun?
04. Wissen die Menschen in deinen Umfeld das du bloggst und wenn ja, was halten sie davon?
05. Was ist dir bei anderen Blogs wichtig?
06. Was machst du neben den Bloggen noch am liebsten?
08. Was ist dein ultimative Gute-Laune-Tipp, bzw was machst du um schlechte Laune los zu werden?
09. Was war der nützlichste…

Sternen Ohrringe

Am 20 April hat die Liebe "hisarahlind" von Instagram eine tolle Verlosung veranstaltet bei den man aus ihren Shop Sarah Linda Gall ein paar wunderschöne Sternen Ohrringe gewinnen konnte.
Ich bin ja schon lange in ihre Schmuckstücke verliebt, aber hatte bisher leider nicht die Möglichkeit mir welche zukaufen.
Um so glücklicher bin ich, dass ich bei ihrer Verlosung gewonnen habe und die tollen Sternen Ohrringe nun meins nennen darf! <3


Die Ohrringe kosten im Shop 24,90 Euro. Die passende Kette für 39,90 Euro werde ich mir 100% zu Weihnachten holen.

Überings hat hisarahlind noch einen tollen Blog (http://hisarahlinda.com/), wo sie über ihren Erfolgreichen abnehmgeschichte Berichtet, aber auch über Familie, Fashion, ihr Schmuck uvm.
Also, schaut unbedingt mal bei ihr vorbei!

Ich hab die Haare schön!

Kennt ihr das auch? Ihr geht zum Frisur und eure Haare sind danach so glänzend und frisch, aber sobald ihr sie zuhause wäscht ist der Zauber dahin.
Das passiert jedenfalls mir immer so, denn ich leide leider an sehr fettigen Ansatz mit trockenen Spitzen und egal welches Shampoo ich bis jetzt probiert habe, nichts lies mein Haar wirklich glänzend und frisch wirken. Nun hat mir meine Friseurin einen Tipp gegeben wie ich mein Haar richtig pflege und siehe da, mit diesen Produkten sehen meine Haare nun aus wie frisch vom Frisur!

- Kérsatase Specifique Bain Divalent (21,80 Euro), sorgt für die tiefen Reinigung der Kopfhaut, pflegt die strapazierten Spitzen und lässt das Haar glatt und glänzend wirken. - Pro Fiber Rectify (19,90 Euro) ist eine langanhaltende tiefen pflege für geschädigtes Haar. Es lässt das Haar regenerieren, Repariert und stärkt es. - Tecni Art Constructor (19,35 Euro) ist so gesehen ein Hitzeschutz für das Haar, damit es beim Föhnen oder bei der Anwendung von Glätteisen u…