Direkt zum Hauptbereich

Mein Lieblingsfilm - Godzilla vs. Megalon


Es ist wieder soweit, die liebe Tami von The Fantastic World of Mine ruft zur "Meine Liebste" - Blogparade. Das Thema ist dieses mal Filme.
Ich musste da nicht lange überlegen, denn es gibt nur ein Film der mich komplett in den Band ziehen kann und das seit meiner Kindheit.
Dabei handelt es sich um einen Godzilla Film von 1973 und gilt von Fans als meist gehasster Film, der jedoch mein Kinderherz höher schlagen lässt. Ja genau, ich meine Godzilla vs. Megalon, bzw auf deutsch "King King - Dämonen aus dem Weltall"!


Über den Film
Als der Erfinder Goro mit seinen kleinen Bruder Rokkuchan und einen namenlosen Freund (im Anzug und Krawatte) ein Picknick am See machten, werden sie von einem Beben überrascht. Rokkuchan, der sich grade mit einem aufblasbaren Delphin auf dem See befindet, gerät dabei im Not, weil sich unter ihn ein Strudel bildete und ein mysteriöses blaues Licht aufflackert. Aber Goro würde nie zu einem Picknick gehen ohne eine Spielzeugrakete bei sich zuhaben, mit der er seinem Brüderchen eine Rettungsleine zukommen lässt.
Auf der Heimfahrt empören sich die jungen Männer über Atombombentest, die ihrer Meinung schuld an das Beben war.
Doch nicht nur sie leiden unter den Atombombentest, sondern auch das Unterwasservolk Seetopia hat dadurch ein drittel ihres Reiches verloren und fühlen sich dadurch gezwungen nach drei Millionen Jahren des Friedens gegen die Menschheit vorzugehen. Deswegen stehlen sie vom Erfinder Goro den frisch erfundenen Roboter "King King" (der im original Japanischen Jet Jaguar heißt!) um ihren hauseigenes Monster Megalon (eine Mischung aus Küchenschabe und Maulwurf, mit Neonlichtern am Kopf und Bohrköpfen als Arme) nach Tokio zuführen um da einen Staudamm zu zerstören (oder auch die ganze Stadt, dass ist nicht so ganz klar). Goro gelingt nach einiger Zeit die Kontrolle von Jet Jaguar zurück zubekommen und holt mit dessen hilfe Godzilla um gegen Megalon zukämpfen. Megalon bekommt Unterstützung von Gigan der aus dem Weltall kommt. Jet Jaguar morpht sich deswegen auf Rießen groß (Erklärung: er hat sich selbst auf Überleben programmiert, dass hat ihn Goro eingebaut, der schlaue Mann.) um Godzilla gegen den Kampf der zwei Ungeheuer zu helfen. Die beiden gewinnen natürlich gegen die beiden Ungeheuer, Seetopia wird komplett zerstört, Godzilla kehrt auf die Oster, äh Monsterinsel zurück und Jet Jaguar schrumpf auf normale Größe zurück und begleitet Goro, Rokkuchan und den namenlosen Freund zurück nachhause.

Ja, dass klingt alles sehr lustig, leider finden auch Fans das dieser Film ins lächerliche gezogen wurde. Grund der schlechten Kritik ist  u.a., dass fast alle Szenen aus alten Godzilla Filme kopiert wurden (z.b. stammt Megalons Angriff auf Tokio eigentlich vom Film "Ghidrah the Three-Headed Monster"). Dazu noch die haarsträubende Idee eines Roboters, der plötzlich auf riesenhafte Größe anwächst, weil er grade dazu Lust darauf hat usw.
Auch der neue Godzilla-Anzug wurde nicht verschont. Obwohl seine Hunde ähnlichen Augen diesmal beweglich waren, erinnerte seine Stirnpartie die eines Neandertaler und war auch sonst reichlich abgemagert und billig.

Wieso also mag ich grade diesen Film nur so sehr?
Ganz einfach, als Kind fand ich Roboter die sich nach Lust und Laune vergrößern konnten einfach nur großartig. Godzilla war endlich auf der Seite der Menschen. Die Augen von Godzilla waren soo süß! Außerdem waren die Kampfszenen so spannend (jedenfalls als Kind). Godzilla schien gegen die beiden Ungeheuer zu verlieren und da kommt Jet Jaguar ihn zur Hilfe und sie machen die Bösen Monster fertig!
In diesen Film steckt soviel tolle Erinnerungen.
Und jetzt gucke ich den Film mit meinem Sohn, der diesen lächerlichen Roboter einfach nur toll findet, der genau wie ich als Kind mitfiebert wenn Godzilla in der Klemme sitzt und Jet Jaguar ihn zur Hilfe kommt usw.
 Dieses Gefühl, dass ein Film was man als Kind sehr mochte, einen heute noch aufmuntert, ebenfalls zu den Lieblings Filmen des Kindes gehört, dass ist unbeschreiblich wunderschön.

So ist das manchmal, auch die schlechtesten Filme können für jemanden zu den größten und besten gehören, so unterschiedlich ist einfach der Geschmack von Menschen.

Kommentare

  1. Hallo Nicky,
    ich habe absoulut nichts gegen Schlefaz-Filme. Meine Mädchen und ich sind große Fans von den sog. Trash-Filmen.
    Man kann sie nicht immer schauen, aber wenn man in der richtigen Stimmung ist, machen sie einfach großen Spaß und das sollen sie ja auch!
    Viele Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen