Direkt zum Hauptbereich

Kindermuseum MACHmit!


Ein Museum extra für Kinder, wo man auch schon mit den Kleinsten hingehen kann, genau das sucht man doch als Eltern. Hier kann ich jeden wärmsten das MACHmit Museum (Senefelderstr. 5/6; Berlin 1043/) empfehlen! Mit einen Eintrittsgeld von 5,50 Euro oder für 2 Erwachsenen und 3 Kinder 20 Euro wird so einiges Geboten.
Die Ausstellung ändern sich von Zeit zu Zeit, doch das Angebot bleibt immer gleich. Hier wird Anfassen und mitmachen nämlich groß geschrieben.

Kurz vor Weihnachten durften wir die Ausstellung "geboren und Willkommen" bewundern, wo es darum ging woher eigentlich ein Baby herkommt, wie es in den Verschiedenen Kulturen von der Familie Willkommen geheißt wird und/aber auch wie so ein Baby überhaupt entsteht.
Neben vielen Fotos und Videos gab es auch eine Art Hohle zum reinklettern, was einem das Gefühl der Gebärmutter nachempfinden soll. Eine Wanne voller Erbsen, worin Babys in einigen Kulturen geboren wird. Auch interessant für die Kinder war das Frühchen-bett und die damit verbunden frage warum einige Babys darein müssen. Spannend war auch die große Anzeigetafel die sich sekundlich änderte und Anzeigte wie viel Kinder grade auf die Welt kommen und leider auch wie viel Menschen grade sterben.

Es gibt aber auch immer beständige Bereiche wie die Druckerei, der Bienen-Raum, die Seifen-Apotheke, das Spiegellabyrinth und den Garten.

Neben der Ausstellung gibt es aber auch kleine Bastelstationen für die Kinder, wo sie z.B. mit Fimo Löffel gestalten können, Kerzen, Seife oder Tee selber herstellen können, einfach nur Malen u.v.m.
Auch ein tolles Highlight ist der Wohnwagen von Mama Muh, der zum Spielen und lesen anregt. Es ist wie ein richtiger Wohnwagen eingerichtet, sogar mit Klo und einer Rutsche.
Doch besonders begeistert waren die Kinder vom großen Kletterregel! Hier können die Kinder sich nach lust und Laune auf verschiedene Ebenen austoben. 

Auch haben wir mitbekommen das es auch Vorstellung in form von Film und Theater dort gibt, aber davon haben wir leider noch keins besucht.

Begeistert von diesen Besuch beschlossen wir den 6. Geburtstag unseren Sohn dort zu feiern.
Mit einem Preis von 160 Euro konnten wir 8 Kinder und wir Eltern daran teilnehmen. 
Es gibt verschiedene Pakete zu buchen (bitte auf der Homepage entnehmen), die u.a. eine Pädagogische Begleitung beinhalten und auch Kuchen/Trinken. 
Da kaum eine der Gäste das Museum kannten haben wir uns für das "Museum-Entdecker" Paket entschlossen. Hier wird durch eine tolle Schatzsuche das gesamte Museum erkundigt und sogar in Bereich gegangen die sonst nicht offen sind für die Besucher. Die Museum Begleitung erklärt dabei auch jeden einzelnen Bereich und die Kinder dürfen dabei natürlich auch aktive daran beteiligen, sprich auch das gezeigte Anfassen, ausprobieren usw. 
Wir hatten eine wirklich tolle Dame als Begleitung gehabt, die alles gut durch Organisiert hat, sehr geduldig war und sich komplett auf die chaotische Gruppe eingelassen hat und sie immer wieder für das neue begeistern konnte.
Auch der Geburtstagstisch und der Kuchen waren einfach nur wunderbar! 
Es war ein Geburtstag wo wir Eltern endlich mal die Füße auf den Tisch legen konnten ohne etwas machen zu müssen. 

Trotzdem gibt es ein paar kleine Punkte die ich nicht so gut fand. z.B. das es einfach recht laut und voll ist. Das man extra in den Keller muss für die Toiletten. Das Café ist recht teuer, aber dafür bekommt man auch mehr als erwartet und vor allem ist dort alles frisch und selber gemacht.



Kommentare