Diät? Nein danke, ich war schon mal schlank!

Anfang des Jahres schrieb ich an dieser Stelle - klick - das ich mich gerne Gesünder Ernähren & regelmäßig Sport machen möchte. Oder besser gesagt, meiner Seele & Körper etwas gutes tun.
Ich fing fleißig an mit einigen Yoga Übungen für Anfänger & dann überrollte mich eine fette Grippe.
Nun muss der Sport erstmal warten bis ich wieder richtig fit bin. Das Verrückte dabei ist, ich freu mich schon richtig darauf wieder Sport zu machen!

Da ich in der Hinsicht nichts neues erzählen kann, möchte ich die Chance nutzen & erklären warum Diäten nichts für mich sind & ich mich eigentlich mit meinen pfunden wohl fühle.

Wer mich vor meinen Kindern nicht kannte kann sich schwer Vorstellen das ich mal 45 Kilo gewogen habe & essen konnte was ich wollte ohne zu zunehmen. & ja, ich habe unglaublich ungesund gegessen!

Ich mit 19 Jahre

Ein Traum jeder Frau, würde man denken, aber nicht für mich.
Einer der Gründe warum ich in der Schulzeit gemobbt wurde, war weil ich so schlank war. Einige verbreiteten sogar das Gerücht, dass ich Magersüchtig war. Die Schule schaltete deswegen das Jugendamt ein & ich musste mich einer erniedrigen Untersuchung unterziehen.
Auch Gesundheitlich war ich durch meinen dünnen Körper angeschlagen. Ich hatte ständig Kreislaufprobleme, meine Periode war die Hölle & ich habe ständig gefroren. Selbst bei dem Heißesten Wetter saß ich mit dicker Decke da.
Natürlich wurde ich auch von Herz bis Niere durchleuchtet, ob das alles irgendwelche Körperlichen Ursachen hatten, aber nein, man fand nichts.

Alles änderte sich dann durch meine erste Schwangerschaft. Ich nahm endlich zu & ich war auch nach der Schwangerschaft glücklich darüber etwas mehr auf den Rippen zu haben. Ich akzeptiere es schnell ein kleines Moppel zu sein. Nur was die Mode betrifft bin ich heute noch etwas Unsicher & enttäuscht, denn man findet nie wirklich etwas modernes & schickes für meine Körperfülle.
Doch warum viel es mir so leicht es so schnell zu akzeptieren?
Zu einem war es, dass ich mich schlank nie wirklich als schön empfunden habe. Ich wurde so oft deswegen beleidigt & niedergemacht, dass ich ein unglaublich kleines Selbstbewusstsein hatte.
Doch als junge Mutter schaute ich auf meinen Körper voller Stolz. Mein kleiner Bauch trug dieses wunder in sich, da war es mir egal ob er nicht mehr dünn war.
Ich lernte mich selbst zu Lieben, mich zu akzeptieren wie ich war, was ich als dünnes Mädchen nicht konnte.
Auch gesundheitlich ging, bzw. geht es mir besser. Wenn ich heute etwas habe, Kreislauf oder fröstle, ja dann gibt es auch einen Grund dafür.

Ich fühle mich in diesen Körper unglaublich wohl, weswegen ich auch sage das ich nie, nie wieder so dünn sein möchte wie ich eins war!
Doch was ich möchte ist gesund Leben, mehr auf mich zu achten & nicht nur im Kopf fit zu sein sondern auch Körperlich. Denn ich habe es verdient mich noch mehr zu lieben & mir gutes zu tun!
Aber eine Diät um schlank zu werden, ne das brauche ich nicht.

Kommentare

  1. Am wichtigsten ist doch, sich selbst zu akzeptieren und sich selbst zu lieben - sich wohlfühlen!
    Dies strahlt man dann auch nach außen!

    Der Magerwahn hat viel zu viel Einfluss auf die Menschheit genommen!

    Gesund sein, sich wohlfühlen - der Rest kommt dann von ganz alleine.

    wünsche Dir weiterhin viel viel Postives !

    liebe Grüsse Seelentief

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab lieben Dank <3
      Ja inzwischen sehe ich es auch so, aber als Kind/Jugendliche war ich noch nicht soweit, da war es noch wichtig was andere von einen denken. ... Traurig ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen