Testbericht - Elektrische Gesichtsreinigungsbürste

Am 25. August 2016 (in online Shop sogar früher) konnte man bei Lidl für 15,99 Euro die elektrische Gesichtsreinigungsbürste von Silvercrest kaufen. Für eine Gesichtsreinigungsbürste ist der Preis recht günstig, da war ich etwas skeptisch, ob sie auch hält was versprochen wird.
Zu kaufen gab es die Gesichtsreinigungsbürste in zwei Farben, lila (für normale und Mischhaut) und Mint (für Mischhaut). 
Auch wenn ich eher eine Mischhaut habe, habe ich mir die Lila variante ausgesucht. Persönlich fand ich ja, das die Gesichtsreinigungsürste eher unhandlich aussieht, aber sie lag eigentlich recht bequem in der Hand. Die Bedienung ist auch einfach und schnell zu verstehen. 
Es gibt 6 Reinigungs- und 3 Massagevibrationsstufen  (Anti-Aging-Effekt), so dass man sich selbst aussuchen kann was einen gefällt. Weiche abgerundete Silikon-Noppen sorgen nicht nur für eine gründliche und vitalisierende Reinung, sondern auch für ein angenehmes Gefühl auf der Haut.
Was mir auch gefällt ist, dass es nach einer Minute für eine Sekunde Stoppt, so dass man jeden Tag sein Gesicht gleichlang behandeln kann.
Zum Duschen kann man die Gesichtsreinigungsbürste auch verwenden, dass habe ich aber noch nicht ausprobiert. 
Da es keine spezielle Produkte zu Kombination mit der Gesichtesreinigungsbürste gibt, habe ich meine gewohnte Reinigungsmousse verwendet. Schon bei der ersten Anwendung fühlte sich meine Haut viel glatter und weicher an. Nach einer Woche hatte ich das Gefühl das sich mein Hautbild verfeinert hat. Überrascht war ich auch, das obwohl ich mein Make-Up immer gründlich mit einen Wattepad entfernt habe, sich trotzdem noch Rückstände auf der Bürste angefunden hat. 

Ich bin wirklich zufrieden mit der Gesichtsreinigungsbürste und habe sogar mehr bekommen als erwartet.


Kommentare