Ostsee in August

 Im August war es wieder soweit, ich bin mit meiner Familie für einen Tag an die Ostsee nach Kölpinsee gefahren.
Kurz vor 6 Uhr ging die Reise los, fast 4 Stunden fahrt mit dem Zug.
Unterwegs war schon Trauer Stimmung, überall dicke schwarze Wolken & ab & zu kamen ein paar Tropfen vom Himmel.
Für diesen Ausflug haben wir definitiv das falsche Wetter gewählt!

 Am Ziel angekommen liefen wir gemütlich mit Regenschirmen an den Strand & besorgten uns als erstes einen der zahlreichen (aber dennoch fast ausgebuchten) Strandkörbe, für den Fall das es noch schlimmer wird mit dem Regen.

 Durch das Wetter war der Strand fast leer, diese Ruhe & Stille war einfach traumhaft!
Nach einer weile hörte es sogar auf zu Regnen & die Sonne blinzelte zwischen ein paar grauen Wolken hervor.
Die Kinder & auch ein paar andere mutige Leute trauten sich ins Wasser. Für mich war es aber zu kalt, ich traute mich grade so mit den Füßen rein.

 Für einen Augusttag war es eindeutig zu kalt, der Wind wehte uns angenehme Lauwarme Luft um die Ohren & wir saßen mit Strickjacken an den Strand.
Ich besorgte uns sogar einen kleinen bunten Drachen, den wir hoch oben zu den grauen Wolken hinauf stiegen ließen. In der Verbindung mit dem Meer & den Strand zauberte der Drache ein wundervolles Herbstliches Bild.

Auch wenn das Wetter für einen eigentlichen Strand & Meer Ausflug sehr unpassend war, lohnte es sich dennoch.
Wir spazierten am Strand, genossen die Ruhe & hatten viel Spaß.

Als wir den Strand verließen begann es plötzlich an richtig in Stürmen zu Regnen, da hatten wir wirklich Glück gehabt.
kleines Strand-Selfie :-D



Kommentare